SVEN-ÅKE JOHANSSON / THOMAS KAPIELSKI

22.02. - 21.03.2020

Eröffnung am Freitag, den 21. Februar 2020 um 19 Uhr

inklusive
LP-Release: SÅJ / TK - Das Moabiter Duo/recovered (Fantôme Verlag)
und Video-Premiere: SÅJ / TK - Live at Korrekt


LAURA MARS GALLERY
Bülowstraße 52 / 10783 Berlin
lauramars.de / facebook + instagram: lauramarsgallery
Öffnungszeiten: Mi-Fr 13-19 Uhr, Sa 13-18 Uhr



Sven-Åke Johansson - Vorzugsausgabe, 2019
Schuhspanner, Glühbirne, Ventilator, Gaskocher, Mixer, Plattenspieler, Schuhspanner mit Lüftungsrillen, Brotdose, Schaumstoffbecken, Honigdose
10 Zeichnungen, Bleistift auf Papier, je 30 x 30 cm



Pressemitteilung

Laura Mars Gallery freut sich sehr, vom 22. Februar bis zum 21. März 2020 die erste gemeinsame Ausstellung von
Sven-Åke Johansson und Thomas Kapielski zu präsentieren.

Parallel zur Ausstellung erscheint im Fantôme Verlag die LP "Das Moabiter Duo - recovered". Auf der von Frieder Butzmann abgemischten und gemasterten LP ist ein bisher unveröffentlichter Konzertmitschnitt von 1983 zu hören. Gemeinsame Auftritte von Kapielski und Johansson fanden seinerzeit in Clubs wie dem Korrekt (Alt-Moabit, Berlin) statt oder auch - im Rahmen der damals von Heiner Goebbels und Christoph Anders initiierten experimentellen Konzertreihe "Materialausgabe" - in der Frankfurter Batschkapp. Kapielski verfremdete mit Alltagsgegenständen erzeugte mechanische Geräusche auf seinem elektronischen Equipment, was, in seinen eigenen koketten Worten, "stockhausisch-genialisch" rüberkam. Johansson erkundete das Soundspektrum von Schuhspannern, schlug mit Handtüchern um sich, griff zu seinem mit einem Rückspiegel versehenen Akkordeon und spielte natürlich nicht zuletzt sein frappierendes Schlagzeug.

Thomas Kapielski als bildender Künstler, studierter Geograf und Philologe, Dozent, Musiker und Literat ist schon lange kein Geheimtipp mehr, dessen (selbst-) ironische und kunstbetriebskritische Alltagsbeobachtungen sich Eingeweihte weiterempfehlen. Doch seine abseitigen, grotesk-subversiven Kommentare und hintersinnigen Objekte und Fotografien sorgen nach wie vor für Furore.

Sven-Åke Johansson, der als Komponist und Musiker, Poet und bildender Künstler gleichermaßen bekannt ist, gehört bereits seit den frühen 70er Jahren zu den Protagonisten der Westberliner Musik- und Kunstszene. Johansson setzte bei seinen Musikperformances immer wieder Telefonbücher ein, schlug sie gegeneinander, trommelte darauf, entfernte Seiten, um den Klang zu variieren, oder komponierte ein Konzert, bei dessen Aufführung sie nach Partituranweisung wie Ziegelsteine auf den Boden geworfen wurden. Auch in seinen Zeichnungsserien erkundet der Künstler mittels Kohle und Bleistift seine Objekte in all ihrer Materialität und gewinnt ihnen fortwährend neue Aspekte ab. In der Ausstellung sind nun erstmals Zeichnungen von Kleingewerbeanzeigen aus alten "Gelben Seiten" zu sehen. Die Skurrilität der Reklametexte und Firmenlogos der Vorlagen wird durch Johanssons spontane Nachempfindungen der Schriftsätze verstärkt.

Johansson und Kapielski bewegen sich in einem Spielraum des Denkens und Tuns, der über Genregrenzen hinausragt. Beide zeichnen sich dabei durch ein besonderes Verhältnis zum jeweiligen Milieu oder Betrieb aus, in dem sie agieren. Sie finden sich wieder als Teil davon, aber gleichzeitig nicht so ganz drin im Zusammenhang, wodurch Perspektiven entstehen, die analytisch den Blick öffnen.

Die Eröffnung der Ausstellung ist zugleich LP-Release und Videopremiere. Dort zu sehen ist ein Konzert des Moabiter Duos im Korrekt Anfang der 80er Jahre.

------------------------------------------ english version -------------------------------------------




Thomas Kapielski - Vorzugsausgabe, 2019 / 10 Gebote
bearbeitete Fotos, nummeriert und signiert, je 30,4 x 20,2 cm




SVEN-ÅKE JOHANSSON / THOMAS KAPIELSKI

22.02. - 21.03.2020

Opening on Friday, 21 February 2020 at 7 pm

including
LP release: SÅJ / TK - Das Moabiter Duo/recovered (Fantôme Verlag)
and video launch: SÅJ / TK - Live at Korrekt


LAURA MARS GALLERY

Bülowstraße 52 / 10783 Berlin
lauramars.de / facebook + instagram: lauramarsgallery
Opening hours: Wed-Fri 1 pm to 7 pm, Sat 1 pm to 6 pm


Press release

Laura Mars Gallery is delighted to present the first joint exhibition by Sven-Åke Johansson and Thomas Kapielski from 22nd of February to 21st of March 2020.

To accompany the exhibition, the LP "Das Moabiter Duo - recovered" will be published by Fantôme Verlag. The LP, mixed and mastered by Frieder Butzmann, features a previously unreleased concert recording from 1983. Joint performances by Kapielski and Johansson took place in clubs like Korrekt (Alt-Moabit, Berlin) or - as part of the experimental concert series "Materialausgabe" initiated by Heiner Goebbels and Christoph Anders - at Batschkapp in Frankfurt/Main. Kapielski's electronic manipulations of sounds from everyday objects resulted in, as he himself puts it as ironically as conceitedly, an "ingenious-stockhausianistical" performance. Meanwhile, Johansson explored the sonic possibilities of shoe trees, lashed out with towels, grabbed his accordion with its attached rear-view mirror, and, last but not least, played, of course, his astonishing drum kit.

Thomas Kapielski, a visual artist, academically trained geographer and philologist, a lecturer, musician and writer, known for his ironic observations of everyday life and for being critical of the art world, often in a self-mocking way, has long since ceased to be an insider's tip. However, his offbeat, grotesque and subversive comments or the shrewd thinking behind his found objects and photographs continue to cause a stir.

Sven-Åke Johansson, who is equally renowned as a composer and musician, poet and visual artist, has been one of the protagonists of the music and art scene in West Berlin since the early 1970s. Johansson repeatedly used telephone books when he improvised on stage, banging them against each other, drumming on them, removing pages to change the sound. Furthermore, during the performance of one of his concert pieces, telephone books were thrown on the floor like bricks according to the instructions. In his various series of charcoal and pencil drawings, the artist also examines his subjects in all their materiality and constantly derives further aspects from them. Thus, for the first time, drawings of advertisements for small businesses from old "Yellow Pages" are shown in the exhibition. The quirky nature of the slogans and logos of the original advertisements is amplified by Johansson's spontaneous recreations of the typefaces.

The scope of Johansson's and Kapielski's thinking and doing transcends genre boundaries. They both have a special relationship to the respective social or professional environment in which they operate. They are a part of it, but at the same time do not quite fit in, which for both of them leads to specific points of view that provide analytical insights.

The opening of the exhibition coincides with an LP release and a video launch. The video documents a concert of Das Moabiter Duo at Korrekt from the early 1980s.